united
crowd
re:public

“Gesellschaft ohne Gemeinschaft ist leer. Politik ohne Vision ist blind.”

//: aus der Verfassung der reinen Vernunft (UNOR, 2022)

Willkommen

Die united crowd re:public ist ein selbstermächtigter, radikal-konstruktiver, interdisziplinärer und kategoriensprengender Botschaftsbetrieb metaphysischer Mehrstimmigkeit zur Herstellung globaler Liebe. Wir sind nicht die einzige Antwort auf alles, aber ohne uns gibt es eine Antwort weniger.

Als ständige Vertretung einer planetaren Zivilgesellschaft antworten wir auf die globalen Interessen und Bedürfnisse von Mensch, Tier und Natur mit der Eröffnung von Botschaften der reinen Vernunft, sowie der Konstruktion und Verwirklichung neuer Utopien. 

Soziale und ökologische Verantwortung stehen im Mittelpunkt unseres Handelns. Daher verpflichten wir uns freiwillig zur Einhaltung von insgesamt 1984 ethischen und moralischen Grundsätzen, die bisher aus unerklärlichen Gründen keinerlei Rechtssprechung unterliegen.

Was die UN (Vereinte Nationen) auf politischer Ebene für Nationen ist, soll UNOR (united crowd re:public) auf zivilgesellschaftlicher Ebene für Menschen sein: Ein globaler Ort kollektiver und individueller Partizipation, um gemeinschaftliche und grenzübergreifende Visionen, Projekte und Werkzeuge zu entwickeln, und Menschen zu fördern, die sich für eine gerechte und lebenswerte Welt einsetzen.

Wir glauben an eine zeitlose Öffentlichkeit – eine unter dem medialen Grundrauschen verschüttete, tiefere Gemeinschaft, die wirklich miteinander kommuniziert, ganz tief da unten. Die kollektiven Hoffnungen, Sehnsüchte und Träume sind da – aber nicht erhört. Wir wollen dagegen laut träumen: 

Von der unvollendeten Utopie einer bereits vereinten Weltgemeinschaft, die kraft ihrer emanzipatorischen Fähigkeit einen ethischen und nachhaltigen Umgang mit sich selbst findet. Und von einer interdisziplinären Sphäre, in der philosophisch, politisch, pluralistisch, offen, kritisch, spirituell, unpassend, naiv, albern, radikal, größenwahnsinnig oder sonstwie gedacht werden darf. 

Hier, am Übergang zwischen Realität und Fiktion, zwischen Politik und Kunst, zwischen Handlung und Idee kann Großes und Gutes entstehen. Hier können nutzlose und lähmende Grenzen der Wahrnehmung durchbrochen und neue Denk- und Fantasieräume geöffnet werden. Nur hier hören wir den ganzen Ton und sehen das ganze Bild – in uns allen.

Die eigenen Utopien zu leben, als seien sie bereits verwirklicht, ist eine Form radikal-konstruktiven Widerstands. Gelebte Utopie ist verwirklichte Utopie. Der Zivilisationssprung kann und muss mit einer allseitigen Imagination gefüllt werden. Eine im besten wie im schlechtesten Sinne fantastische Aufgabe – mit Ausblick auf wenig, aber vielleicht genügend Hoffnung, um zumindest einen kleinen Schritt voranzukommen.

//: weiterführende Infos
-> Charta der reinen Vernunft
-> Charta der praktischen Vernunft
-> Die Struktur
-> Das UN-Kollektiv

Reiseführung

Das Menü ändert / erweitert / reduziert sich auf den Unterseiten.

Follow us

Assertively recaptiualize equity invested markets through B2C results. Efficiently cultivate backend ideas with next-generation.

Posts

Ideen